Die Sutten

Sutten…noch nie gehört? Dann wird es Zeit. In der Sutten blüht, kriecht, springt und zwitschert es an allen Ecken. Das Hochtal zwischen Wallberg und Stolzenberg ist mit seinen Feuchtwiesen, Mooren, Wäldern und Almwiesen ein wahrer Tummelplatz für Tier- und Pflanzenarten. Damit Sie die Besonderheiten dieses Naturjuwels in allen Facetten erleben, erfahren und erwandern können, haben wir für Sie ein umfassendes zweiwöchiges Programm für Kinder, Familien und Erwachsene – egal ob Naturkenner oder nicht – zusammengestellt.

Einen Einstieg in das Gebiet erhalten Sie in einer eigens konzipierten Ausstellung. Was Korallenriffe mit der Sutten zu tun haben und warum die Moore dort oben wandern, erfahren Sie in verschiedenen Vorträgen. Da Orchideen oder Alpensalamander erst so richtig faszinieren, wenn man sie in natura vor Augen hat, nehmen wir Sie auf Exkursionen mit. Als Höhepunkt und Abschluss der „Tummelplatz Natur“-Reihe sind Sie zum „Fest der Naturvielfalt“ eingeladen, an dem Sie sich über den Tag hinweg unter anderem Tipps und Tricks zur Naturfotografie holen, mit Kräuterpädagogen LandArt gestalten oder sich von Vogelkundlern in das Reich des Steinadlers einführen lassen können.

Die Sutten beherbergt viel Wertvolles, aber ihre Bedeutsamkeit ergibt sich aus der kleinräumigen Kombination von zum Teil äußerst seltenen
Biotopen. Die Fakten sprechen für sich: 23 gesetzlich geschützte Biotoptypen, acht nach Flora-Fauna-Habitat-Schutzrichtlinie geschützte Lebensraumtypen
und 1 00 in Bayern bedrohte Pflanzenarten:

Karte mit den Biotop-Typen des Suttengebiets